Führungsentwicklung

Während seiner Laufbahn als Küchenchef im Restaurant “Alter Wirt” in Grünwald hat Karsten Bessai ein Team aus über 15 Mitarbeitern geführt. In dieser Zeit hat er 25 Auszubildende für qualitativ hochwertiges Kochhandwerk und gehobenen Service begeistert und junge Menschen zu angehenden Führungskräften ausgebildet.

Karsten Bessai unterstützt Gastronomiebetriebe bei der Entwicklung und Optimierung von Führungskompetenzen in der Küche und im Service, begleitet Führungskräfte und  berät bei Personalfragen und strukturellen Veränderungen und Prozessoptimierungen. Mit Liebe zum Detail und dem Blick für das Wesentliche erkennt er Potenziale und schöpft aus den Gegebenheiten das optimale Ergebnis – kreativ und lösungsorientiert gleichermaßen.

Referenzen

Strukturen entwickeln

“Mit Herz und Verstand Strukturen in gastronomischen Betrieben zu entwickeln, diese zielgerichtet zu stärken und somit zur Etablierung von Bio-Lebensmitteln in der Außer-Haus-Verpflegung beizutragen, das ist meine Stärke.

Im Zentrum steht bei mir der Mitarbeiter – die Kollegen, ohne sie ist ein Konzept nur ein Blatt Papier. Sie zu begeistern, anzuleiten und die individuellen Qualitäten geschickt in die Strukturen einzubinden ist für mich immer wieder eine große Herausforderung, Antrieb und Freude zugleich.”

Führungskompetenz ausbauen

“Im täglichen Tun sehe ich, wie gut es tut, wenn sich Betriebe bei Veränderungen begleiten und deren Auswirkungen von verschiedenen Seiten beleuchten lassen. Häufig geht es darum, mit gezielten Impulsen die Mitarbeiter als Team zu stärken, jeden Einzelnen als Botschafter des Unternehmens zu gewinnen, gemäß seiner ganz eigenen Persönlichkeit und seiner Fähigkeiten zu positionieren. In Einzelfällen gilt es bislang konkurrierende oder streitende Parteien zusammenführen und wieder an ein Tisch zu bekommen. Ein zufriedener Mitarbeiter, der sich in seiner beruflichen Rolle wohlfühlt, kann seinen Beitrag zum Erfolg leisten. Ich unterstütze Betriebe, insbesondere Betriebs- und Küchenleiter, dabei, ihre Führungskompetenz zu stärken sowie ihre Methodik und Kommunikation weiter zu entwickeln.”